AGB - Allgemeine Geschäftsbedungungen!
AGB - Allgemeine Geschäftsbedungungen!

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der HAIRDREAMS HAARHANDELS GMBH - Website Bestellformular
(gültig ab Februar 2010)

1. Geltungsbereich:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Hairdreams Haarhandels GmbH (in Hinkunft kurz „Hairdreams“) und ihren Kunden. Die AGB gelten für alle Leistungen im Zusammenhang mit der gegenständlichen Bestellung. Sie gelten auch für künftige Rechtsverhältnisse, selbst wenn nicht ausdrücklich darauf Bezug genommen wird. Ausdrücklich wird vom Kunden zur Kenntnis genommen, dass Hairdreams nur unter Zugrundelegung dieser AGB Rechtsverhältnisse abschließt.

Die Verpflichtungen von Hairdreams richten sich ausschließlich nach dem Umfang und Inhalt des von Hairdreams aufgrund einer Bestellung des Kunden vorliegenden Auftrages oder einer von Hairdreams ausgestellten Auftragsbestätigung und diesen AGB.

Von diesen Geschäftsbedingungen insgesamt oder teilweise abweichende AGB des Kunden erkennt Hairdreams nicht an, es sei denn, Hairdreams hat diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, wenn Hairdreams in Kenntnis entgegenstehender AGB des Kunden ihre Leistungen vorbehaltlos erbringt.

2. Leistungen von Hairdreams:

Hairdreams verpflichtet sich die Leistungen, deren expliziter Leistungsumfang und Leistungstermin dem Bestellschein zu entnehmen sind, gemäß diesen Bestimmungen des Bestellscheins zu erbringen. Insbesondere sichert Hairdreams dem Kunden während des Gültigkeitszeitraums des Vertrags die alleinige Nutzung der Domain, die Hairdreams dem Kunden zur Darstellung des Website-Inhaltes zur Verfügung stellt (in weiterer Folge: „die Domain“) zu. Für unvorhergesehene Ereignisse (höhere Gewalt, Verschulden Dritter bzw. Subunternehmer etc.), die die Leistungserbringung unmöglich machen, haftet Hairdreams nicht und hat das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

Hairdreams ist im Rahmen des Rechtsverhältnisses bestrebt, die von Hairdreams zur Verfügung gestellte Website einschließlich des Hairdreams – eigenen Website Gerüsts (in weiterer Folge: „die Website“) rund um die Uhr störungsfrei und ohne Unterbrechungen anzubieten. Für unvorhergesehene Unterbrechungen, in denen der Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Hairdreams liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) über das Internet nicht zu erreichen ist, haftet Hairdreams nicht. Über vorhersehbare Unterbrechungen, die zur Störungsbehebung, zur Vornahme von Wartungsarbeiten, zum Ausbau der Website etc. nötig sind, wird der Kunde – soweit möglich – rechtzeitig informiert.

Hairdreams behält sich vor, Leistungen jederzeit zu ändern sowie Produktanpassungen und –neuerungen durchzuführen. Solche Änderungen treten mit der Veröffentlichung auf der Website in Kraft. Der Kunde ist selbst verantwortlich, sich diesbezüglich zu informieren. Für bereits bestehende Rechtsverhältnisse gelten die Leistungen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Bestehende Kunden, welche von den Anpassungen und Neuerungen profitieren wollen, müssen den bestehenden Vertrag anpassen.

3. Verpflichtungen des Kunden:

Der Kunde verpflichtet sich die Daten seines Salons (in weitere Folge: „Salondaten“), welche für die Erstellung des Website-Inhaltes erforderlich sind, Hairdreams innerhalb von 4 Wochen zur Verfügung zu stellen. Sollte der Kunde bis zu diesem Zeitpunkt keine Daten an Hairdreams geliefert haben, nimmt der Kunde zur Kenntnis, dass der Website-Inhalt mit Musterinhalten von Hairdreams online gestellt wird.

Der Kunde ist verpflichtet, seine im Rahmen des Vertrages verwendeten Benutzernamen und seine Zugangspasswörter vertraulich zu behandeln. Der Kunde ist gegenüber Hairdreams für jede Benützung der Domain, verantwortlich und haftet für den Schaden, der aus einem Missbrauch entsteht. 

Der Kunde verpflichtet sich gegenüber Hairdreams, bei der Nutzung einschlägiges, internationales und österreichisches Recht sowie allgemein anerkannte Verhaltensregeln einzuhalten. Er ist für den Inhalt von Informationen verantwortlich, die er oder Dritte über die Domain übermitteln oder bearbeiten lässt, abruft oder zum Abruf bereithält. Er darf die Website nicht in Suchmaschinen eintragen, soweit der Kunde durch die Verwendung von Schlüsselwörtern bei der Eintragung gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstößt. Er stellt weiters Hairdreams ausschließlich solche Salondaten zur Verfügung, an denen er entsprechend nutzungsberechtigt ist und übernimmt dahingehend die volle Haftung. Hairdreams ist nicht verpflichtet, die Salondaten des Kunden auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Nach dem Erkennen von Rechtsverstößen oder von Inhalten, welche gemäß Punkt 3 unzulässig sind, ist Hairdreams berechtigt, die Website zu sperren. Hairdreams wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme unterrichten. Sofern Hairdreams ein individuelles Leistungsangebot abgegeben hat, geschieht dies auf Grundlage der Angaben des Kunden über sein zur Zeit genutztes EDV-System, über vom Kunden beabsichtigte Hardwareerweiterungen und/oder der fachlich funktionalen Aspekte. Der Kunde trägt das Risiko dafür, dass die auf dieser Grundlage angebotene Leistung seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Sofern der Kunde verbindliche Vorgaben vereinbaren möchte, hat er diese schriftlich niederzulegen. Sie werden erst durch Gegenzeichnung seitens Hairdreams wirksam.

4. Abnahme, Eigentumsverhältnis

Die vertragliche Leistung von Hairdreams gilt vom Kunden mit seiner erstmaligen Nutzung nach Ablauf einer Testphase im Ausmaß von 1 Woche als übernommen und angenommen. Nach Ablauf dieser Testphase muss jegliche vom Kunden gewünschte Änderung oder Ergänzung des Website – Grundgerüsts Hairdreams vom Kunden explizit bekanntgegeben werden und ist kostenpflichtig. Unberührt davon bleiben Änderungen der vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Hairdreams Eigentümer der Domain, der Website sowie ihres Designs und des Hairdreams-eigenen Website - Gerüsts bleibt und somit Hairdreams daran sämtliche Urheber-, Eigentums-, Verfügungs-, Nutzungs- und sonstige Rechte allein zustehen. Unberührt davon bleiben somit lediglich die vom Salon zur Verfügung gestellten Salondaten.

5. E-Mail:

Der Kunde hat die Zugänge in seinem persönlichen elektronischen Postfach (E-Mail) regelmäßig zu kontrollieren. Hairdreams behält sich das Recht vor, elektronische Post, die große Speicherkapazität in Anspruch nimmt, nach Ankündigung zu löschen. Das Versenden von Werbe-Emails durch den Kunden an Dritte, ohne von diesen dazu aufgefordert worden zu sein, ist unzulässig. Hairdreams behält sich bei Bekanntwerden vor, die Domain ohne Ankündigung bis zur Klärung zu sperren. Das Versenden unerwünschter Massenmails (Spamming, Mail Bombing) über den Server von Hairdreams ist untersagt. Ebenso ist der Betrieb von Mailinglisten in einem Ausmaß, welches die Betriebsstabilität der Systeme gefährden könnte, untersagt.

6. Datensicherheit:

Für Daten, die vom Kunden – in welcher Form auch immer – an Hairdreams übermittelt werden, stellt der Kunde selbst Sicherungskopien her. Auch wenn die Server von Hairdreams gesichert werden, ist der Kunde für die Sicherung der übermittelten Daten selbst verantwortlich. Für den Fall des Datenverlustes ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden Daten nochmals und unentgeltlich an Hairdreams zu übermitteln.

7. Datenschutzrisiken:

Bei der Benutzung des Internets bestehen für den Kunden verschiedene Datenschutzrisiken. Insbesondere ist der Datenschutz bei der unverschlüsselten Übermittlung von Daten nicht gewährleistet. Daher muss damit gerechnet werden, dass unverschlüsselt übermittelte Emails von Dritten unberechtigterweise gelesen, verändert oder unterdrückt werden können. Die Verschlüsselung und Chiffrierung von übertragenen Informationen können den Schutz vor unbefugtem Zugriff verbessern. Firewalls können das unerwünschte Eindringen von nicht zugriffsberechtigten Dritten möglicherweise verhindern oder jedenfalls erschweren. Die Ergreifung von Maßnahmen zur Verbesserung des Datenschutzes liegt im Verantwortungsbereich des Kunden.

8. Gewährleistung

Der Kunde hat die gelieferte Leistung unverzüglich nach deren Lieferung auf etwaige Mängel, Abweichungen oder fehlerhafte Inhalte zu untersuchen. Eine insgesamt oder in Teilen fehlerhafte Lieferung hat er unverzüglich nach Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Die Anzeigefrist beträgt für Mängel längstens eine Woche nach Lieferung. Versäumt der Kunde die unverzügliche, frist- oder formgerechte Anzeige des Mangels, gilt die Leistung als genehmigt.

Soweit eine ordnungsgemäß erstattete Mängelanzeige begründet ist, liefert Hairdreams kostenlos Ersatz. Hairdreams ist berechtigt, nach ihrer Wahl statt der Lieferung einer Ersatzleistung den Mangel durch Nachbesserung zu beheben. Hairdreams ist verpflichtet ihr Wahlrecht spätestens zehn Tage nach Zugang der Mängelanzeige bei Hairdreams auszuüben. Andernfalls geht das Wahlrecht auf den Kunden über. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzleistung fehl, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, die Rückgängigmachung (Wandlung) des Vertrags oder entsprechende Herabsetzung des vereinbarten Preises (Minderung) zu verlangen.

9. Haftung:

Für schadenverursachende Ereignisse, die auf den Übertragungswegen von Hairdreams oder anderen Leistungsanbietern eingetreten sind, haftet Hairdreams nur dann, wenn die Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig durch Hairdreams verursacht wurden. Hairdreams übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die dem Kunden durch Missbrauch von Dritten zugefügt werden. Dazu gehören auch Schäden durch Computerviren.

Der Kunde ist selbst verantwortlich für die Kompatibilität, der von ihm verwendeten Hard- und Softwarekomponenten. Hairdreams übernimmt keine Garantie oder Gewähr dafür, dass die Domain von allen Endgeräten aus problemlos benutzbar ist. Hairdreams lehnt jede Gewährleistung bzw. Haftung für den Verlust oder die unbefugte Veränderung von Email-Nachrichten ab. Hairdreams haftet nicht für Betriebsunterbrechungen, die der Störungsbehebung, der Wartung, der Umstellung der Infrastruktur oder der Einführung neuer oder anderer Technologien dienen. In jedem Fall haftet Hairdreams für Schäden nur dann, wenn der Schaden auf grobes Verschulden von Hairdreams bzw. eines Erfüllungsgehilfen von Hairdreams zurückzuführen ist.. Die Haftung für Folgeschäden jeder Art, insbesondere für entgangenen Gewinn, ist ausgeschlossen.

10. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung:

Der Basisvertrag und die Zusatzoptionen (wie z.B. die Suchmaschinen – Optimierung, die Google AdWords Betreuung etc.) werden auf unbestimmte Zeit, zumindest jedoch für die Dauer eines Jahres, abgeschlossen. Die Laufzeit verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern der Vertrag nicht 3 Monate vor Laufzeitende schriftlich gekündigt wird.

Bei missbräuchlicher Verwendung und aus wichtigen Gründen behält sich Hairdreams das Recht vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ein wichtiger Grund ist insbesondere bei einer Verletzung des gegenständlichen Vertrages sowie bei einer vertraglichen Verletzung bzw. Beendigung des Hairdreams-Partnerschaftsabkommens gegeben. In diesem Zusammenhang ist als wichtiger Grund insbesondere ein Verstoß gegen das Verbot mit einem Fremdsystem eines Konkurrenzanbieters von Hairdreams zu arbeiten, anzusehen. Insbesondere ist der Kunde in diesem Zusammenhang nicht befugt, weder direkt noch indirekt, weder in seinem Namen noch im Namen Dritter, irgendeine Tätigkeit auszuführen, die den Absatz oder die Verkaufsförderung von Haarverlängerungs-, Haarverdichtungs-, Toupet- oder verwandten Produkten zum Gegenstand hat. Der Kunde ist nicht berechtigt direkt als Distributor, Hersteller, Präsentator, Handelsvertreter oder Händler für solche oder ähnliche Produkte tätig zu werden. Des Weiteren behält sich Hairdreams das Recht vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen, wenn der Kunde den Mindestumsatz von 1.000 Hairdreams Haarsträhnen pro Monat, nicht erreicht.

Im Falle der von Hairdreams ausgesprochenen Auflösung aus wichtigem Grund ist Hairdreams berechtigt, einen Betrag in Höhe von 75% der Summe aller monatlichen Grundentgelte der jeweils bestellten Leistungen, die der Kunde bei zeitgleicher fristgerechter Kündigung während der Vertragslaufzeit noch hätte entrichten müssen, zu verlangen, falls der Kunde nicht nachweist, dass Hairdreams überhaupt kein Schaden entstanden ist oder der tatsächliche Schaden wesentlich niedriger ist als dieser Betrag.

11. Stornierung des Vertrags

Der Kunde kann von der Bestellung bis 20 Tage nach Unterzeichung des Bestellscheins zurück treten oder den Widerruf erklären mit der Folge, dass dem Kunden 60% des angegebenen Nettopreises in Rechnung gestellt werden; erfolgt der Rücktritt oder Widerruf 21 Tage oder mehr nach der Unterzeichnung des Bestellscheins, so werden dem Kunden 80% des im Bestellschein angegebenen Nettopreises in Rechnung gestellt. Der Rücktritt oder Widerruf hat in diesem Fällen jeweils schriftlich mittels eingeschriebenen Briefes zu erfolgen. Von der Verrechnung der Stornogebühren bleiben weitergehende Schadenersatzansprüche (einschließlich des entgangenen Gewinns) von Hairdreams.

12. Preise:

Die Preise richten sich nach den jeweils aktuellen Preislisten bzw. den Angaben im Bestellschein von Hairdreams. Hairdreams kann die Preise jederzeit, insbesondere aber im Fall geänderter Verhältnisse anpassen. Allfällige Preissenkungen berechtigen nicht zu Rückforderungen auf den vom Kunden bereits verrechneten Betrag, sondern lediglich auf eine entsprechende Minderung auf künftige Rechnungen.

13. Zahlungskonditionen:

Die Zahlungen erfolgen an das Firmenkonto von Hairdreams: Bank Austria UniCredit Group, BLZ: 12000, Kontonummer: 0882-66226/00, IBAN: AT381100008826622600, BIC: BKAUATWWGRA per Bankeinzug oder Banküberweisung. Der am Bestellschein ausgewiesene Betrag ist bei Auftragserteilung fällig. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Hairdreams berechtigt, die Inanspruchnahme der vertraglichen Leistungen zu unterbinden. Darüber hinaus ist Hairdreams berechtigt, im Verzugsfalle angemessene Verzugszinsen in Anrechnung zu bringen und die notwendigen Kosten der Betreibung zu begehren.

14. Übertragung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag:

Der Kunde kann Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nur nach schriftlich erteilter Zustimmung von Hairdreams an Dritte übertragen.

Hairdreams behält sich das Recht vor, den erteilten Auftrag an Dritte (Subunternehmer) weiter zu geben. Zwischen dem Subunternehmer und dem Kunden kommt kein Vertragsverhältnis zustande.

15. Schlussbestimmungen:

Hairdreams behält sich die jederzeitige Änderung dieser AGB sowie einzelner Dienstleistungen ausdrücklich vor. Die neuen Bedingungen werden dem Kunden schriftlich bekannt gegeben und gelten ohne Widerspruch binnen Monatsfirst als genehmigt.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand:

Für das gegenständliche Rechtsverhältnis ist vereinbarungsgemäß österreichisches Recht anzuwenden und wird die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes in Graz vereinbart.

17. Salvatorische Klausel

Wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ungültig, nichtig oder unwirksam sind oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht beeinträchtigt. In diesem Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, die ungültige, nichtige oder unwirksame Bestimmung mit einer anderen Bestimmung zu ersetzen, die der Absicht der Vertragsparteien entspricht.

Schließen
Passwort anfordern
Bitte addieren Sie 9 und 3.

Durch die Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weiterlesen …