Endlich volles Haar - dank Hairdreams MicroLines
Endlich volles Haar - dank Hairdreams MicroLines
News
Aktuelles
Was gibt's
Neues?
Hier berichten wir über Neuigkeiten in unseren Partnersalons, besondere Aktionen, und prominente Hairdreams-Verwender/innen.
Alle Neuigkeiten über Haarverlängerungen und Haarverdichtungen von Hairdreams

Endlich volles Haar - dank Hairdreams MicroLines 

Bei einem Gewinnspiel von Hairdreams Partnerin Veronika Böcke und ihrem Salon Hairfashion VB aus Düsseldorf wurde eine Haarverdichtung mit Hairdreams-MicroLines verlost! Claudia Hoffmann, die seit ihrer Jugend an schütterem, sehr feinem Haar leidet, zog das große Los und kann sich jetzt an ihren neuen voluminösen Haaren erfreuen!

In einem Interview mit der beliebten Frauenzeitschrift „freundin Donna“ spricht sie über ihr Leben vor und nach Hairdreams!

Hatten Sie schon immer sehr dünnes Haar?
Ja, das liegt bei uns in der Familie. Mein Vater hatte auch schüttere Haare. Schlimm war’s in der Pubertät. Alle Freundinnen hatten tolles Haar, ich fühlte mich mit meinen Fusseln im Abseits.

Beeinflusste das Ihren Alltag?
Ich musste täglich die Haare waschen und mit Tonnen von Festiger und Spray aufwendig stylen, damit ich überhaupt einen Hauch von Fülle ins Haar bekam. Mit der hohen Stirn und den wenigen Haaren fühlte ich mich unweiblich, älter und unsicher. Bei mir war jeder Tag ein Bad Hair Day.

Die Lösung war eine Haarverdichtung. Wie funktionierte das?
Dabei wurde ein feines Netz mit eingeknüpften Haaren aus Echthaar am Oberkopf an meinem Haar befestigt. Der schüttere Ansatz war so schnell kaschiert. Zur besseren Haltbarkeit und für ein angenehmes Tragegefühl zog man dann noch Eigenhaar durchs Netz , sodass es hinterher ganz natürlich aussah. Beim ersten Blick in den Spiegel dachte ich nur: „Wow, das bist wirklich du!“ Ich fühle mich viel femininer und lässiger seitdem.

Wie lange hält das neue Haar?
Sechs bis acht Monate. Toll war, dass ich es bereits nach wenigen Stunden vergessen hatte, weil es sich total normal anfühlt.

Ist die Pflege schwierig?
Ich muss weniger oft waschen, da der Ansatz nicht fettet wie beim eigenen Haar. Wichtig ist gründliches Spülen. Föhnen dauert länger, weil’s ja mehr Haar ist. Lufttrocknen klappt aber prima.

Interview aus: freundin Donna 09/2013, S. 130

Schließen
Passwort anfordern
Bitte addieren Sie 8 und 7.